Chianti Classico 2017

14,00

Die Weinherstellung: Sowohl der Sangiovese als auch der Canaiolo, die für die Herstellung des L’Erta di Radda verwendet werden sollen, werden bereits beim Zeitpunkt der Weinlese ausgewählt und dann auf traditionelle Art und Weise gekeltert: Während der Gärung, die im Schnitt zwischen 10 und 15 Tagen dauert, werden die Fermentierung, Remontage und die Verfeinerung durchgeführt. Die alkoholische Vergärung erfolgt ohne Zugabe von Treibmitteln. Der Zeitpunkt der Trennung vom Trester wird durch Verkostung bestimmt. Im Schnitt dauert der Prozess der Aufweichung zwischen 25 und 30 Tagen. Die malolaktische Gärung erfolgt zum Teil in Holzfässern und zum Teil in Stahlfässern.

Veredelung: 10 Monate in französischen Barriquefässern, die bereits bei der Weinherstellung eingesetzt wurden.

Abfüllung: März

Alkoholgrad: 13,5 %

Kategorie: